» Trainingsangebote » Kommunikative Kompetenz bei Führungskräften

Heute noch Kolleginin | Kollege, morgen Chefin | Chef der Abteilung. Ihnen wurde mehr Verantwortung gegeben, wodurch sich Ihr Handlungsrahmen deutlich vergrößert. Die Übernahme einer Führungsposition kann motivieren und bestärken. Allerdings verlangt dieser Schritt ebenso, dass Sie nicht mehr allein Ihr Handeln rechtfertigen, sondern nun auch das Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Vorgesetzte(r) eines Teams erwartet das Auge der Öffentlichkeit, dass Sie in der neuen Rolle überzeugen. Der bewusste und reflektierte Umgang mit den Rollenspielen des öffentlichen Lebens ist ein essentielles Detail für Ihr inneres Energiemanagement und authentisches Auftreten.

 

Ein entscheidender Faktor wie Sie die Komplexität der Führungsaufgaben umsetzen, ist unter anderem die Praxis der mündlichen Kommunikation. Es wird als selbstverständlich angesehen, dass Sie intendiert verhandeln, überzeugend präsentieren, Probleme kooperativ lösen, Prozesse zielorientiert moderieren, bestehende Beziehungen pflegen und neue knüpfen. Gesellschaftliche wie berufliche Möglichkeiten werden zu erheblichen Maße auch von unseren sprech-sprachlichen Fertigkeiten geprägt. Ein Grund sich mit seiner kommunikativen Kompetenz als Schlüsselqualifikation auseinanderzusetzen.

 

Schaffen Sie durch das Training die Voraussetzung, das eigene Verhalten in Gesprächs- und Redesituationen bedacht wahrzunehmen und zu regulieren. Das Wissen um rhetorische Prozesse und Techniken der Kommunikation, können Sie sofort umsetzen und anwenden. Ihr Transfer im Alltag wird im Training aufgegriffen und reflektiert. Generalisierung wird erleichtert. Und das eigene Sprechen im Sinne einer zufriedenstellenden Kommunikation optimiert.